Demokratie…

…bedeutet auch, dass Bewusstseinsveränderungen aus Einsicht, also: freiwillig, erfolgen sollen und dies wiederum: Geduld und Vertrauen.

Sprache ist…

…systemisierte Konvention.

Selbst der Zufall…

…benötigt eine geordnete Welt.

Phantasie

Mit verblüffender Leichtigkeit, mit Gelächter, setzen sich Kinder über die Welt und ihre Gesetze hinweg. — Erst Erwachsene verfluchen das träumende Leben.

Die Tugend ist in der Freiheit begründet…

…sie ist ein Akt der Auflehnung oder ein Geschenk, daher nicht von außen erzwungen, was Angst bedeutete oder Furcht.

Keine Politik…

…ohne Ideen, ohne Anspruch über das Individuum hinaus.

Nichts spricht mehr:

Es brummt bloß aus dem Betriebsraum.

Das Nichtwissen ist die Begründung der Höflichkeit…

…und die Freundlichkeit eine Art Bewusstsein davon.

Pädagogik bedeutet:

Einen Hintergedanken zu haben.

Das Implizite

(das Selbstverständliche) trennt den Erwachsenen vom Kind.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 33 Followern an