Sisyphos‘ Dilemma

Sich in der Erde, in seiner Heimat zu verwurzeln, ist nicht nur eine Sehnsucht, sondern eine elementare Notwendigkeit. Eine Chiffre des Widerstandes, eine Absage an Verfügbarkeit und Nutzen. Aber im Moment des Erkennens, muss man sich eingestehen, dass es niemals so weit kommen darf.

Von der Notwendigkeit bleiben demnach nur wollen und nicht können. Denn wer sich einmal festgesetzt hat, der wird sich nicht mehr erheben – Stillstand, Ausschluss und Verrat, werden seine steten Begleiter. Einverständnis darf niemals von Dauer sein.

Eine nicht endenwollende Suche, ein unerreichbares Ziel. Und trauen wir denen nicht, die meinen, dass sie eine Lösung kennen.

In der Moderne zu leben, heißt immer auch gegen sie zu leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: