WG-Gespräche I

Wir sind Gefäße für den Wahn und die Liebe dieser Welt. Bob drückte seine Schulterblätter nach hinten, und fuhr sich noch einmal durch sein Haar – er war zufrieden.
Georg, sagte er zu seinem Freund, als er das Badezimmer verließ, du könntest endlich einen neuen Spiegel anschaffen, diese Sprünge sind einfach ärgerlich. Georg lehnte an der Abwasch und sah seinen Freund an. Bob knurrt er, was leistet einer wie du eigentlich? Ich meine, sagte Georg, stieß sich dabei von der Kannte ab, und ging zwei Schritte auf seinen verdutzten Freund zu: Du könntest dich wenigstens um den Abwasch kümmern! Immerhin, und jetzt machte Bob zwei Schritte rückwärts, hast Du hier seit anderthalb Jahren Kost und Logis. Also?
Ähmm…?
Ist das alles was Dir dazu einfällt? Deine Kleckserein sind ja ganz nett, aber willst Du nicht einmal etwas verkaufen? In dieser Welt gibt es nichts umsonst, ich kann das leider nicht ändern.
Kleck – ser – ei. Bobs Zunge zitterte; wie ein Kleinkind betastete er das Wort in seinem Mund, aber es bliebt ein Fremdkörper, den er rasch wieder ausspie: Kleck – ser – ei.
Toll! Das Lebenspraktische macht dich sprachlos. Bob, meine Geduld ist zu Ende, ich will Geld sehen: Eu – ro – nen. Klar? Dann machte er kehrt, verließ den Raum, und warf die Tür hinter sich zu. Kurz darauf drang Georgs Stimme aus dem Vorzimmer herein: Ich gehe jetzt Geldverdienen, und wenn ich wiederkomme, möchte ich einen Vorschlag auf dem Tisch haben, ansonsten werde ich Platons Ideen in die Tat umsetzen, ja!
Aber, Bob stammelte, Du kannst doch nicht, da draußen friert es, und… aber Georg hatte die Wohnung bereits verlassen.

Er versteht es nicht. Mich nicht, und uns nicht. Bob umkreiste den Esstisch. Er war rund, mit beige gesprenkeltem Furnier überzogen, das an etlichen Stellen wellig aufgeworfen, und abgebröselt war. Bob betrachtete die Tischplatte: Verkaufen, wie könnte man… Und plötzlich fühlte sich Bob wie die Tischplatte vor ihm, seine Haut war an zahlreichen Stellen aufgebrochen, und darunter die Fasern einer Pressspanfüllung sichtbar geworden.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: