Widersprüche

Es ist gut wie es ist*, das ist der Satz von Sisyphos mit dem er diese Welt als die einzige bezeichnete. Aber im selben Moment kann das auch der Heilige sagen, der alle Vorgänge auf der Welt als Versuche Gottes sich selbst zu erfahren deutet, also jemand, der sich selbst um einer höheren Wahrheit willen verneint* – das ist einigermaßen verwirrend.

*Ich habe die beiden Stellen nicht noch einmal nachgelesen, aber so oder zumindest sehr ähnlich, stehen sie in Camus‘ Mythos des Sisyphos.

Advertisements

4 Antworten zu “Widersprüche

  1. Lyriost 24. Februar 2011 um 10:05 am

    Vor allem ist es erst einmal absurd, und „alles ist dazu angetan, Verwirrung zu stiften“. (Mythos, 1959, S. 13)

  2. Otto Kuntner 24. Februar 2011 um 4:14 pm

    Ich denke an den glücklichen Sysiphos, der eine Aufgabe gefunden hat:Widersetze dich dem übermächtigen Über-Ich.Jedesmal, wenn ihm an der Bergspitze der Fels entgleitet, nimmt er insgeheim einen Stein mit, sodaß im Lauf der Zeit der Berg kleiner wird, auf den er seinen Fels hinaufrollen muß.
    Was Gott und die Heiligen betrifft, halte ich es mit Brecht:Denn für dieses Leben sind wir nicht schlau genug.

    • metepsilonema 24. Februar 2011 um 10:56 pm

      Ich freue mich sehr über diesen Kommentar. Der Zusammenhang mit dem Über-ich ist mir erst vor einiger Zeit bewusst geworden (aber ohne dass mir das Wort in den Sinn gekommen wäre). Ja: Eine Befreiung von äußeren oder selbst geschaffenen Zwängen.

      Das Steine-mitnehmen ist eine schöne Idee und gibt Sisyphos einen Funken Humor zurück, den ich manchmal bei ihm vermisse.

      Nicht schlau genug, vielleicht. Aber ich kenne diese Art zu leben ja nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: