Ernst und Spiel

Das Spielerische trägt den Keim des Ernstes, sein Gegenteil, schon immer mit sich: Aber er ist nicht Teil des Spiels selbst, für den Spielenden ist er ohne Bedeutung, aber den Umstehenden und Zusehern schlägt er mit aller Gewalt ins Gesicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: