Im Grunde bin ich relativ normal.

Ein lesenswertes Interview mit Peter Handke.

Advertisements

4 Antworten zu “Im Grunde bin ich relativ normal.

  1. Gregor Keuschnig 28. November 2012 um 9:07 am

    Leider sieht man sich wohl bei der Redaktion nicht in der Lage einen nachweislichen Fehler zu korrigieren. Der japanische Regisseur, dessen Filme Handke in seiner Filmliste aufnehmen will ist Yasujirō Ozu (nicht „Ozon“).

  2. lyriost 28. November 2012 um 12:49 pm

    Handke ist ein Schlitzohr: Umgeben vom Irrwitz derer, die sich als Normale betrachten, ist er „im Grunde“, erste Einschränkung, „relativ“, zweite Einschränkung“, normal – also nur ein wenig irrwitzig. Wenn man das Irrwitzige als Normalfall sieht, zeigt die Entfernung davon den Grad an Normalität, den man der eigenen Existenz bescheinigt. Von Außenseitern umringt, ist man kein Außenseiter …

  3. zweitesselbst 18. Dezember 2012 um 11:11 pm

    man könnte auch glauben, unter den Blinden ist der Einäugige König. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: