Die Begründung des Neuen

ist das Ich, denn niemand, der erfahren hat, dass er als Individuum existiert, will bloß reproduzieren was schon immer da war: Er negierte sich damit selbst.

Advertisements

Eine Antwort zu “Die Begründung des Neuen

  1. phorkyas 3. Januar 2013 um 7:24 pm

    [Etwas ähnliches liegt mir auch auf der Zunge; Das ‚Ich‘ wird nur durch setzen eines nicht-identischen, unverwechselbaren, einzigartigen, eigenen Innen und bleibt doch immer bezogen auf ein allgemeines, objektives Außen, ohne dessen Sprache es sich nicht einmal ausdrücken könnte.]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: