Es steht, selbstverständlich, das Publikum in der Verantwortung!

Wie sich der sogenannte kritische Journalismus aus der Pflicht (also Kritik) zu nehmen weiß, ist immer wieder erstaunlich, als ob es, nur um ein Beispiel zu bemühen, den Skandal- und Biographiefeuilletonismus gar nicht gäbe: „Für ein Publikum, das gern zwischen Gut und Böse trennt, ist das nicht ganz einfach.“ lautet der vorletzte Satz in Sibylle Hamanns Text „Bei manchen Menschen gehört eben auch die dunkle Seite dazu“. — Womöglich ist es aber schlimmer und ein Bewusstsein dafür, welche Rolle der eigene Berufsstand hierbei spielt, fehlt überhaupt (der Titel deutet ja darauf hin).

Advertisements

2 Antworten zu “Es steht, selbstverständlich, das Publikum in der Verantwortung!

  1. Phorky 2. März 2014 um 10:47 pm

    Uff, was für ein Machwerk, da weiß man gar nicht wo man anfangen soll:
    Da hat wohl jemand zuviel Dostojewskij gelesen, und träumt sich solche großen dunkel-tragischen Seelen herbei. Wie sonst könnte man einfach von den Anschuldigungen, gleich hinüber springen zu den Abgründen der Seele, die dann die Unschuldsvermutung einfach mal so links liegen lässt, und dabei auch die offensichtliche Frage, ob Prominente solche Anschuldigungen nicht viellicht auch anziehen, gerade weil die Presse sich so darauf stürzt und somit die düsteren Schatten auch einfach die Folge allzu hellen Scheinwerferlichts sein könnten.
    Vielleicht rege ich mich auch ein bisschen mehr auf, weil hier Woody Allen so belobhudelt wird, von dem ich so gar nichts halte. Zum Glück ist dieses „einer seiner besten, zartesten, vielschichtigsten“ schon wieder so buchklappentexthaft, dass es einen fast freuen kann. Eigentlich mag ich es ja wenn man im Feuilleton ein Thema so völlig schräg anschneidet, aber hier ist’s schon arg Richtung Boulevard gerutscht – Wär auch was für die Bunte: „Die dunklen Seiten der Start! Exklusiv.“ – Für die Rolle der Medien selbst bei diesen Skandalen und ihrer Mechanik, die einen Menschen schon immer niederrichten oder ein Ergebnis zeitigen, unabhängig von der Schuldfrage, wie du schon sagst, wohl einfach überhaupt keinen Blick!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: