Schlagwort-Archiv: Gleichheit

Das Recht

kennt keine Freundschaft.

Das Verstörende des Vergleichs…

…ist die Notwendigkeit von Nähe.

[Was häufig zu Missverständnissen führt, zu Abwehr und zu Missbrauch.]

Der Vergleich…

…ist einer der Ursprünge des Denkens.

[Wer ihn verbieten will, hat das nicht verstanden; oder aber: er versucht seine Deutungshoheit zu bewahren.]

Freiheit und Gleichheit

Sinnvoll lässt sich die Forderung nach Freiheit und Gleichheit nur verstehen, wenn man sie als einen aufrecht zu erhaltenden Konflikt ansieht: Ein Konflikt der Mensch zu sein bedeutet, bei aller Verschiedenheit unter Gleichen zu leben.