Schlagwort-Archiv: Handeln

Unser Gewissen…

…ist in Essenz Abweichung. Immer.

Souverän…

…bedeutet ohne Zweifel zu sein.

Denken und Handeln

Nachdenken bewirkt eine Veränderung des Bewusstseins, das wir von den Dingen, den Menschen, kurzum: der Welt, haben und langfristig verändert ebendieses unser Handeln: Damit löst sich die immer wieder diagnostizierte Diskrepanz zwischen Handeln und Denken mit der Zeit von selbst, so sie überhaupt existiert.

Intuition IV

Seiner Intuition zu vertrauen, bedeutet dem Zufall zu vertrauen: Man denkt und handelt wenig systematisch und antizipatorisch.

System, Systematik, Schöpfung

System und Systematik fordern die Gefolgschaft unserer Handlungen und stehen in einem Gegensatz zu unseren Schöpfer- und Erfindungskräften, die um des Neuen und Anderen willen, aus dem sich verfestigenden System drängen.

Die Notwendigkeit der Zerstörung – und deren Begrenzung.

Die Wahl von Welt und Handlung, schließt deren Zerstörung mit ein. Wir existieren auf Kosten anderer Lebewesen, wir nutzen Um- und Mitwelt: Wo ein Kornfeld wogt, könnte ein Wald stehen, und der Schuh, selbst des achtsamsten Spaziergängers, zermalmt Tier und Pflanze.

Mehr von diesem Beitrag lesen