Schlagwort-Archiv: Rezension

Robert Mattheis: Hohlkörper. Ein Roman aus der Medienwelt.

Es ist nicht zu fassen, schrie Bob, einfach nicht zu fassen! Seine Cohiba flog von einem Mundwinkel in den anderen, und tauchte Georg in einen Ascheregen. Dieser Mistkerl hat unser Buch geschrieben, verstehst du das, unser Buch! Mehr von diesem Beitrag lesen

Stanislaw Lem: Sterntagebücher

Die drei Formen der Masse sind Materie, Energie und Information. Sie können in einander übergehen, die eine in die andere. Energie und Materie sind notwendig, um Information zu erzeugen. Genau umgekehrt verhielt es sich kurz vor dem Urknall. Wir erinnern uns: Im Anfang war das Wort. Oder zumindest die Information.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Zufall und Notwendigkeit: „Babel“

Filme die nach hallen, die fordern und verlangen, sind selten. Groß ist die Freude, wenn man auf einen solchen Film stößt. „Babel“ ist ein solcher Film.

Mehr von diesem Beitrag lesen