Schlagwort-Archiv: Romantik

Sehnsucht II

Wie auch immer man sie definiert, stets deutet sie auf das Abwesende (und erschafft das Unvollkommene).

Nichts spricht mehr:

Es brummt bloß aus dem Betriebsraum.

Sehnsucht bedeutet Unzufriedenheit

Und manchmal auch: Undankbarkeit.

Das Genie findet,

bevor es zu suchen beginnt.

Neoklassizismus. Zwei ältere Herrn.

Modernistischer Klassizismus. So könnte man das durchaus nennen. Aber lassen Sie es mich erklären. Mehr von diesem Beitrag lesen

Ein älterer Herr. Ein Modernist.

— Romantik, das ist,… ICH KÖNNTE AUS DER HAUT FAHREN!
Das Alte, Verstaubte, ihm gilt alles! So treiben wir den letzten Modernisten vor uns her.
— Ha! Ich werde…! Mehr von diesem Beitrag lesen

Ist alle Literatur romantisch? – Ein Gedanke, entnommen aus einer privaten Korrespondenz.

Das Banale zum Weihevollen machen, bedeutet es zu romantisieren, aber muss man das, in einem gewissen Sinn nicht immer, wenn Literatur ein Beispiel sein soll, eine Spannung zwischen Allgemeinem und Speziellen und ist die Notwendigkeit etwas Erfinden zu müssen, nicht ein Eingeständnis, dass Ideale (als Vorstellung) unabdingbar sind?

[Ich habe es etwas modifiziert und verallgemeinert.]

Romantik und Kitsch

Alle Romantik entspringt dem Gegensatz von Ideal und Welt, dem Bewusstsein ihres Getrenntseins, und der Sehnsucht nach ihrer Versöhnung; der Kitsch hingegen, setzt in selbstbetrügerischer Absicht, Idylle und Welt in eins.