Schlagwort-Archiv: Worte

Stille II

Manchmal ist es, also ob man mit seinen Worten die Stille verletzt.

Worte,

suggestive Hüllen, Schalen, die nach Füllung verlangen und sie bekommen: Aber welche, steht nicht von vornherein fest, doch etwas findet und gießt sich immer willig hinein und jeder formt sein Bild während sich die Schale schon neigt, sich weiter füllt und weiter neigt.